Digitalog – analoge Stereoanlage preisgünstig für Musik Streaming fit machen

Gute HiFi-Anlagen haben noch viel drauf, auch wenn sie schon ziemlich alt sind. Meine ist über 30 Jahre alt, besteht aus einem Receiver/Tuner und CD Player von Onkyo und Lautsprechern von Canton und klingt m.E. immer noch besser als alles, was ich mir seither zugelegt habe (WLAN-Lautsprecher von Bose, Amazon Alexa Studio, diverse BT-Lautsprecher). Die Verbindung zum Smartphone und zu Streaming Diensten stellte ich jahrelang über einen BT-Adapter her. Inzwischen habe ich eine bessere Lösung gefunden.

Ich habe einen Echo Dot (es reicht das preiswerteste Modell) mit Hilfe eines Adapterkabels Klinke-Cinch mit dem Onkyo-Receiver verbunden. Der Echo Dot war übrig, ein passendes Adapterkabel lag irgendwo im Schrank. Wer sich das erst kaufen muss: Den Echo Dot gibt es immer wieder für ca. € 30, das Kabel kostet etwa € 7. Wer Kunde von Amazon ist, kann die kostenlose Version von Amazon Music nutzen; als Prime-Kunde bekommt man eine größere Auswahl.

Die Einrichtung könnte nicht einfacher sein: Echo Dot und Receiver mit dem Adapterkabel verbinden, am Receiver den richtigen Eingang wählen und Alexa sagen, was man hören will. Natürlich geht es auch mit dem Smartphone: Amazon Music starten, Musik wählen, das Verbindungssymbol oben berühren und den Echo Dot auswählen. Jetzt spielt der Echo die Musik in sehr guter Qualität über die Stereoanlage ab.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + 7 =